vlag-zwitserland35px.pngvlag-nederland35x53px.png

Reichenbach im Kandertal


Während der niederländischen Schulferien kann ich insgesamt fünf Kursblöcke in graphischen Drucktechniken versorgen. Darin werden die folgenden graphischen Techniken behandelt: Hochdruck, Tiefdruck (ausgenommen Aquatinta), Collagraph und Monotyp.


Wann?

Die folgenden Blöcke sind vorgesehen:

Block 1:    Donnerstag, den 12. - Samstag, den 14. September 2013,  
                 (ein Wochenende, 10 Stunden)

Block 2:    Donnerstag, den 17. - Samstag, den 26. Oktober 2013     
                 (zwei Wochenenden, 20 Stunden)

Block 3:    Donnerstag, den 13. - Samstag, den 22. Februar 2014
                 (zwei Wochenenden, 20 Stunden)

Block 4:    Donnerstag, den 24. April - Samstag, den 3. Mai 2014     
                 (zwei Wochenenden, 20 Stunden)

Block 5:    Donnerstag, den 12. - Samstag, den 21. Juni 2014           
                 (zwei Wochenenden, 20 Stunden)  

Jedes Wochenende umfasst den Donnerstagabend und den anschließenden Freitagabend von 19.30 bis 22.00 Uhr plus den Samstag, von 09.00 bis15.00 Uhr.


Wo?

Die Kursblöcke werden stattfinden im Werkraum der Dorfschule in Reichenbach.


Sprache

In diesem Kurs wird von mir Schriftdeutsch oder/und Niederländisch gesprochen. 


Was und wie?

Alle Teilnehmer werden individuell begleitet. Es gibt keine getrennten Gruppen ’Anfänger’ und ’Fortgeschrittene’. Zeichnen zu können ist nützlich, aber nicht notwendig.

Es gibt kein Lehrprogramm im Sinne von ein paar Wochen Hochdruck, dann einige Wochen Tiefdruck, usw. Jeder Mensch ist mit einer bestimmten Motorik ausgestattet. Der Eine hat eine gute Feinmotorik und macht gerne eine gute detaillierte Radierung. Anderen möchten gerade mit großen Gesten monumentale Werke erstellen. Auch gibt es ’Zeichner’ die in Linien denken und ’Maler’ die sich in Farbflächen ausdrücken.

Der Kurs Graphische Drucktechniken bietet allen den Raum zur Weiterentwicklung. Pro Person wird besprochen, wo die Präferenzen liegen. Darin wird jeder einzeln begleitet.

Im Voraus gibt es also kein festgestelltes Programm. Die Hochdruck-, Tiefdruck- und Collagraphtechniken, ebenso wie die Monotypmethode, werden behandelt  passend zu der Entwicklung der individuellenTeilnehmer.

Es wäre deshalb am Besten, wenn man an allen Kursblöcken teilnimmt. Doch weil aller Unterricht individuell ist, kann man auch im Laufe des Jahres in den Kurs einsteigen.

Es ist möglich, sich nur für einen einzelnen Block anzumelden. In einem Wochenendblock kann man lernen Kaltnadelbilder zu erstellen und abzudrucken. In zwei Wochenendblöcken ist es möglich um außerhalb der Kaltnadeltechnik auch eine Radierung zu erstellen.

In 10 Stunden kann man lernen wie ein Linoleum- oder Holzschnitt erstellt und gedruckt wird. Für einen Mehrfarbendruck braucht man weitere 10 Stunden. Oder man wählt die Collagraphtechnik,  mit der man malerische Drucke mit schönen Reliefs gestalten kann. Diese drei Techniken zusammen brauchen mehr als einen Block. Aber es ist immer möglich sich für einen neuen Block anzumelden.


Wie kann man sich anmelden?

Für näheren Infos und Anmeldung senden Sie bitten einen Mail an elsevanluin@planet.nl.

© 2018 Else van Luin